.

Navigation:: >Berichte >Sportgruppe >2020



Berichte 2020 der Sportgruppe






 

Kanu Schweizermeisterschaften in Rapperswil-Jona

Ein stark aufgewühlter See am Samstag...

... und regnerische Bedingungen am Sonntag boten die Kulisse für die Schweizermeisterschaften im Kanu. Hervorragend mit diesen Bedingungen schien Andri Summermatter klar zu kommen. Der Vollprofi-Athlet, welcher für den Kanu Club Schaffhausen startet, gewann über sämtliche Distanzen. Ebenfalls gute Platzierungen erreichte er zusammen mit anderen Athleten aus Schaffhausen in den Mannschaftsbooten.

In der Zweierkonkurrenz mit Maurus Pfalzgraf war es mit nur einer Sekunde Abstand der zweite Rang über 1000m. Für die kürzeren Distanzen spannte Andri Summermatter mit André Benker zusammen. Nach einem Sieg über 500m fehlten lediglich vier Zehntelsekunden zu Selbigem über 200m. In der Viererkonkurrenz wurden besagte drei Athleten noch durch Stephan Mathys ergänzt und erreichten so einen dritten Platz über 500m und einen knappen zweiten Platz über 200m. Auch hier fehlten lediglich vier Zehntelsekunden zum Sieg.

Als fast so fleissige Medaillensammlerin erwies sich Lisa Messmer bei den Juniorinnen. Sie erpaddelte sich zwei Siege über 1000m und 500m sowie einen zweiten Platz über 200m. Zusammen mit Noëmi Brüschweiler erreichte sie zwei zweite Plätze über 500m und 200m.

Bei den Damen Elite erreichte Noëmi Brüschweiler über 500m und 1000m jeweils den dritten Rang. Flurin Pfalzgraf fuhr über 200m auf den dritten und über 500m auf den fünften Rang.

Bei den jüngeren Athleten durften auch einige gute Resultate gefeiert werden. So sicherte sich Maike Küppers über 1000m den sechsten und zusammen mit der Genferin Jessica Duc über 500m den dritten Rang. Ihre Schwester Ella erreichte mit Mara Schnorf über 2000m das Ziel als undankbare Vierte. Hier fehlten sechs Sekunden auf das Podest. Auf diesem Podest landete Mara Schnorf dann doch noch zwei Mal jeweils auf dem silbernen Rang über 2000m und 500m. Lynn Kräuchi und Adriana Fluri fuhren zusammen über 2000m auf den zweiten und über 500m auf den vierten Rang. Adriana Flure verpasste das Podest über 500m um zwei Sekunden. In der Viererkonkurrenz verstärkten sich Sven Messmer, Lasse Van Belle und Levin Benker mit Maike Küppers und erreichten so den dritten Rang.

Der Kanu Club Schaffhausen gratuliert allen Teilnehmern zu den tollen Leistungen, auch wenn hier nicht alle aufgeführt werden können.

Text: Florian Poles
Foto: Andri Summermatter auf dem Weg zum Start