.

Navigation:: >Berichte >Sportgruppe >2022



Berichte 2022 der Sportgruppe









Bericht :: Erste Regatta der Saison 2022

Herrliches Wetter und gute Bedingungen auf dem Wasser, boten den idealen Rahmen für das erste Rennen der Saison am Wochenende vom 7./8.Mai 2022. Nur gerade eine Woche nach Beendigung des Trainingslagers in Tenero mussten die Athleten also vom Trainingsbetrieb auf Wettkampf umstellen.

In Langenprozelten, einem kleineren Ort zwischen Frankfurt und Würzburg gelegen, massen sich 380 Teilnehmer an diesem internationalen Wettkampf. Ideale Bedingungen also für das junge Schaffhauser Team, um internationale Erfahrungen zu sammeln. Gefahren wurde sowohl über sehr kurze wie auch lange Distanzen. Mit einer Spanne von 100 Meter bis fünf Kilometer war für jeden Athleten etwas dabei. Wegen der langen Anreise traten die Schaffhauser nur mit einem kleinen, dafür umso motivierten Team an.

Für jüngere Athleten war es so zum Beispiel eine neue Erfahrung, dass der Weg in den Final bei solch grossen Rennen durchaus über Vor- und Zwischenläufe sowie Halbfinals führen kann. So war ein Weiterkommen immer auch mit einem grossen Kraftaufwand verbunden und trotzdem erpaddelten die Schaffhauser einige beachtliche Platzierungen. Genau diese Wettkampfhärte wurde forciert, um für die anstehenden nationalen und internationalen Rennen bereit zu sein.

Florian Poles



Bericht :: 3.Wintercup 21/22 + Langstrecken-SM, Schaffhausen

Dichtestress auf dem Rhein

88 Kanus und deren Fahrer bilden eine beeindruckende Kulisse am Samstagmorgen 5.März 2022. Um 11 Uhr erfolgt der Start bei dem sämtliche Athleten miteinander den Rundkurs zwischen Schaffhausen und Büsingen in Angriff nehmen. Sie alle sind Teilnehmer eines Wettkampfes der im Rahmen des sogenannten Wintercups auch die Langstrecken-Schweizermeisterschaften beinhaltet und durch Mitglieder des Kanu Club Schaffhausens organisiert wird.

Bereits frühmorgens waren mehrere Teams im Einsatz um Start, Ziel sowie Wendebojen zu setzen und das Gelände rund um das Bootshaus Salzstadel auf die Athleten und Zuschauer vorzubereiten.

Der Rundkurs sorgt für dichtes Gedränge und teils harte Positionskämpfe. In diesem Getümmel können auch diverse Schaffhauser Athleten gute Resultate oder gar Podestplätze erpaddeln. Bei den Nachwuchs-Kategorien beispielsweise sichern sich Noah Mähr und Nico Koblet in ihrer Kategorie jeweils die Goldmedaille. Auf den jeweils zweiten Plätzen sind die Schaffhauser in den Nachwuchs-Kategorien mit Mara Schnorf, Linus Vestner und Adriana Fluri ebenfalls sehr stark vertreten.

Auch bei den Elite und Senioren können André Benker und Noëmi Brüschweiler die silberne Medaille erpaddeln. Ebenfalls auf dem Treppchen präsentieren sich Holger Zickmann und Lisa Messmer bei den Erwachsenen, sowie Sarah Mann in der Schülerkategorie.

Nachmittags erfolgt ein zweiter Massenstart in der Konkurrenz K2. Mit jeweils zwei Athleten pro Boot, können Adriana Fluri und Nico Koblet einen dritten Rang herausfahren. Noch einen Rang besser beenden Stephan Mathys und Maurus Pfalzgraf den Wettkampf bei den Eliten und Sarah Mann zusammen mit Delwyn Williams bei der Jugend-Kategorie.

Der Kanu-Club Schaffhausen bedankt sich bei allen Helfern und blickt auf einen gelungenen Renntag zurück. Der KCSH freut sich bereits auf ein ähnliches Rennen im nächsten Jahr.

Florian Poles




Kanu Einsteigerkurs 2022

Möchtest du gerne mal Kanu fahren?
Bist du zwischen 10 und 16 Jahre alt, dann besuch einen Kanu-Einsteigerkurs!

Der Kurs dauert vom 05.05.2022 bis und mit 07.07.2022 jeweils am Donnerstagabend von 18:00 bis 20:00 Uhr beim Salzstadel, Schaffhausen.

[hier bitte weiterlesen!]