.

Navigation:: >Home



Corona-News des Kanu-Club Schaffhausen


Ergänzung zum Schutzkonzept zur Durchführung von Kanusport des Schweizerischen Kanu Verbands

Reglement zu den Verschärfungen ab 13. September 2021

1. Grundsatz Breiten-, Fitness und Wettkampfsport im KCSH Sportaktivitäten sind erlaubt:

• Mit Personen ohne Krankheitssymptomen.
• Unter Einhaltung der Hygiene und Distanzregeln.

2. Sportbetrieb/Tourenbetrieb

• Der Trainings- und Tourenbetrieb kann draussen wie gewohnt stattfinden.
• Bei Trainings im Innenbereich in Gruppen über 30 Personen gilt Zertifikatspflicht.
• Personen unter 16 Jahren sind von der Zertifikatspflicht befreit.
• Es müssen Listen über die Anwesenheit der Teilnehmer geleiteter Trainings geführt werden.
• In den Garderoben und gilt Maskenpflicht.
• Der Rest des Bootshauses kann ohne Maske benutzt werden, solange die Abstandsregeln eingehalten werden.
• Die vom BAG herausgegeben Hygiene- und Distanzregeln sind nach wie vor zu beachten:
   - Regelmässiges und gründliches Händewaschen.
   - Abstand halten, wann immer möglich.
• Individuelles Training und Ausfahrten mit eigenem Material sind erlaubt.
• Ausleihung von Clubmaterial an Clubmitglieder ist erlaubt. Das Material muss danach gründlich gereinigt werden.

3. Nutzung des Boothauses Salzstadel KCSH

• Darf nur unter Einhaltung der obgenannten Regeln genutzt werden.
• Die Toilette im Erdgeschoss darf nur durch KCSH-Mitglieder benutzt werden.
• Viel benutzte Flächen (Türklinken, Lichtschalter, Spülknöpfe) werden durch die anwesende Leiterperson nach dem Training gereinigt.
• Die Garderoben, Duschen, Aufenthaltsraum, WC und Eingangsbereich werden wöchentlich gereinigt. Es sind sämtliche persönliche Gegenstände aus diesem Bereich zu entfernen.

4. Nutzung des Zeltplatzes Rheinweise

• Der Zeltplatz Rheinweise liegt auf deutschem Gebiet.
• Massgebend sind die Anordnungen des Landes Baden-Württemberg.
• Der Zeltplatz wurde per Mitte Mai wieder unter Einhaltung der Verordnung des Sozialministeriums und des Wirtschaftsministeriums zur Eindämmung von Übertragung des Corona-Virus Baden–Württemberg geöffnet.
• Es gelten die besonderen Hygienemassnahmen des Zeltplatzes Rheinweise (Reinigung Toiletten, Waschraum usw.)
• Über jegliche Gäste (persönliche Gäste, KCSH-Mitglieder und Kursteilnehmer) muss eine Anwesenheitsliste geführt werden.

5. Nutzung der Seehütte (Haus und Zeltplatz)

• Es gelten die besonderen Hygienemassnahmen der Seehütte (Reinigung Hütte, Toiletten, Waschraum/Dusche usw.)
• Über jegliche Gäste (persönliche Gäste, KCSH-Mitglieder und Kursteilnehmer) muss eine Anwesenheitsliste geführt werden.

6. Kommunikation (Veröffentlichung des Schutzkonzeptes)

• Per Email an alle Mitglieder des KCSH
• Bekanntmachung auf www.kcsh.ch
• via Social Media (Facebook, Instagram)
• Aushang im Bootshaus, Zeltplatz Rheinwiese, Seehütte

Kontaktpersonen:

Präsidenten: Stephan Mathys, 079 411 6185, Noëmi Brüschweiler, 077 450 6861, vorstand@kcsh.ch
Sportgruppe: André Benker, 078 797 1165, andrebenker82@gmail.com
Tourengruppe: Urs Waldispühl, 052 624 7855, urs_waldispuehl@garp.ch

13. September 2021
Vorstand Kanu-Club Schaffhausen


Ergänzung zum Schutzkonzept zur Durchführung von Kanusport des Schweizerischen Kanu Verbands

Reglement zu den Lockerungsschritten ab 30. Juni 2021

1. Grundsatz Breiten-, Fitness und Wettkampfsport im KCSH Sportaktivitäten sind erlaubt:

• Mit Personen ohne Krankheitssymptomen.
• Unter Einhaltung der Hygiene und Distanzregeln.

2. Sportbetrieb/Tourenbetrieb

• Der Trainings- und Tourenbetrieb kann wie gewohnt stattfinden.
• Es müssen Listen über die Anwesenheit der Teilnehmer geleiteter Trainings geführt werden.
• Es gilt drinnen eine maximale Kapazität von 250 und draussen von 500 Personen.
• Die Maskenpflicht im Bootshaus wird aufgehoben.
   - Wann immer der Abstand von 1.5 Metern nicht eingehalten werden kann, muss eine Maske getragen werden.
• Die vom BAG herausgegeben Hygiene- und Distanzregeln sind nach wie vor zu beachten:
   - Regelmässiges und gründliches Händewaschen.
   - Abstand halten, wann immer möglich.
• Individuelles Training und Ausfahrten mit eigenem Material sind erlaubt.
• Ausleihung von Clubmaterial an Clubmitglieder ist erlaubt. Das Material muss danach gründlich gereinigt werden.

3. Nutzung des Boothauses Salzstadel KCSH

• Darf nur unter Einhaltung der obgenannten Regeln genutzt werden.
• Die Garderoben und der Aufenthaltsraum dürfen nur unter Einhaltung der Distanz- und Hygieneregeln benutzt werden. Ansonsten müssen Masken getragen werden. Die Toilette im Erdgeschoss darf nur durch KCSH-Mitglieder benutzt werden.
• Viel benutzte Flächen (Türklinken, Lichtschalter, Spülknöpfe) werden durch die anwesende Leiterperson nach dem Training gereinigt.
• Die Garderoben, Duschen, Aufenthaltsraum, WC und Eingangsbereich werden wöchentlich gereinigt. Es sind sämtliche persönliche Gegenstände aus diesem Bereich zu entfernen.

4. Nutzung des Zeltplatzes Rheinweise

• Der Zeltplatz Rheinweise liegt auf deutschem Gebiet. Massgebend sind die Anordnungen des Landes Baden-Württemberg.
• Der Zeltplatz wurde per Mitte Mai wieder unter Einhaltung der Verordnung des Sozialministeriums und des Wirtschaftsministeriums zur Eindämmung von Übertragung des Corona-Virus Baden–Württemberg geöffnet.
• Es gelten die besonderen Hygienemassnahmen des Zeltplatzes Rheinweise (Reinigung Toiletten, Waschraum usw.)
• Über jegliche Gäste (persönliche Gäste, KCSH-Mitglieder und Kursteilnehmer) muss eine Anwesenheitsliste geführt werden.

5. Nutzung der Seehütte (Haus und Zeltplatz)

• Es gelten die besonderen Hygienemassnahmen der Seehütte (Reinigung Hütte, Toiletten, Waschraum/Dusche usw.)
• Über jegliche Gäste (persönliche Gäste, KCSH-Mitglieder und Kursteilnehmer) muss eine Anwesenheitsliste geführt werden.

6. Kommunikation (Veröffentlichung des Schutzkonzeptes)

• Per Email an alle Mitglieder des KCSH
• Bekanntmachung auf www.kcsh.ch
• via Social Media (Facebook, Instagram)
• Aushang im Bootshaus, Zeltplatz Rheinwiese, Seehütte

Kontaktpersonen:

Präsidenten: Stephan Mathys, 079 411 6185, Noëmi Brüschweiler, 077 450 6861, vorstand@kcsh.ch
Sportgruppe: André Benker, 078 797 1165, andrebenker82@gmail.com
Tourengruppe: Urs Waldispühl, 052 624 7855, urs_waldispuehl@garp.ch

13. Juli 2021
Vorstand Kanu-Club Schaffhausen



Aktuelle Massnahmen infolge der Corona-Pandemie!

Ergänzung zum Schutzkonzept zur Durchführung von Kanusport des Schweizerischen Kanu Verbands
Reglement des KCSH zu den Lockerungsschritten ab 7. Juni 2021

1. Grundsatz Breiten-, Fitness und Wettkampfsport im KCSH Sportaktivitäten sind erlaubt:

• Mit Personen ohne Krankheitssymptomen.
• In Gruppen von max. 50 Personen.
• Unter Einhaltung der Hygiene und Distanzregeln.

2. Sportbetrieb/Tourenbetrieb

• Der Trainings- und Tourenbetrieb kann wie gewohnt stattfinden.
• Es gilt eine maximale Gruppengrösse von 50 Personen.
• Im Bootshaus gilt Maskenpflicht.
• Die vom BAG herausgegeben Hygiene- und Distanzregeln sind dabei zu beachten:
   - Regelmässiges und gründliches Händewaschen.
   - Abstand halten, wann immer möglich.
• Individuelles Training/Ausfahrten mit eigenem Material ist nach wie vor erlaubt.
• Ausleihung von Clubmaterial an Clubmitglieder ist erlaubt. Das Material muss danach gründlich gereinigt werden.

3. Nutzung des Boothauses Salzstadel KCSH

• Darf nur unter Einhaltung der obgenannten Regeln genutzt werden.
• Die Garderoben und der Aufenthaltsraum dürfen nur unter Einhaltung der Distanz- und Hygieneregeln benutzt werden.
• Die Toilette im Erdgeschoss darf nur durch KCSH-Mitglieder benutzt werden. Die berührten Flächen sind nach der Nutzung durch diese Person zu desinfizieren.
• Viel benutzte Flächen (Türklinken, Lichtschalter, Spülknöpfe) werden durch die anwesende Leiterperson nach dem Training gereinigt.
• Die Garderoben, Duschen, Aufenthaltsraum, WC und Eingangsbereich werden wöchentlich gereinigt. Es sind sämtliche persönliche Gegenstände aus diesem Bereich zu entfernen.

Begrenzung Personenzahl im Bootshaus:

• Garderoben: 4 Personen
• Duschen: 2 Personen
• Aufenthaltsraum: 4 Personen (nur Erwachsene)
• Kraftraumbenutzung erlaubt, max. 4 Personen, Benutzung nur mit Maske (ausser bei Ausdauertraining auf Ergometer) benutzte Geräte sind danach zu desinfizieren.

4. Nutzung des Zeltplatzes Rheinweise

• Der Zeltplatz Rheinweise liegt auf deutschem Gebiet. Massgebend sind die Anordnungen des Landes Baden-Württemberg.
• Der Zeltplatz wurde per Mitte Mai wieder unter Einhaltung der Verordnung des Sozialministeriums und des Wirtschaftsministeriums zur Eindämmung von Übertragung des Corona-Virus Baden–Württemberg geöffnet.
• Es gelten die besonderen Hygienemassnahmen des Zeltplatzes Rheinweise (Reinigung Toiletten, Waschraum usw.)
• Mitgliedern des Kanu Club Schaffhausens ist es erlaubt auf dem Zeltplatz Zeit zu verbringen.
• Zurzeit werden keine durchreisenden Gäste aufgenommen.
• Über jegliche Gäste (persönliche Gäste, KCSH-Mitglieder und Kursteilnehmer) muss eine Anwesenheitsliste geführt werden.

5. Nutzung der Seehütte (Haus und Zeltplatz)

• Es gelten die besonderen Hygienemassnahmen der Seehütte (Reinigung Hütte, Toiletten, Waschraum/Dusche usw.)
• Mitgliedern des Kanu Club Schaffhausens ist es erlaubt bei der Seehütte Zeit zu verbringen.
• Zurzeit werden keine durchreisenden Gäste aufgenommen
• Über jegliche Gäste (persönliche Gäste, KCSH-Mitglieder und Kursteilnehmer) muss eine Anwesenheitsliste geführt werden.

6. Kommunikation (Veröffentlichung des Schutzkonzeptes)

• Per Email an alle Mitglieder des KCSH
• Bekanntmachung auf www.kcsh.ch
• via Social Media (Facebook, Instagram)
• Aushang im Bootshaus, Zeltplatz Rheinwiese, Seehütte

Kontaktpersonen:

Präsidenten: Stephan Mathys, 079 411 6185, Noëmi Brüschweiler, 077 450 6861, vorstand@kcsh.ch
Sportgruppe: André Benker, 078 797 1165, andrebenker82@gmail.com
Tourengruppe: Urs Waldispühl, 052 624 7855, urs_waldispuehl@garp.ch

7. Juni 2021
Vorstand Kanu-Club Schaffhausen



Lockerung der Massnahmen infolge der Corona-Pandemie!

Liebe Clubmitglieder

Der Bundesrat hat letzten Mittwoch 14.April.2021 Lockerungen beschlossen, welche den Breitensport betreffen.

Für den Kanuclub ändert sich Folgendes:
• Es gilt weiterhin eine Maskenpflicht im gesamten Bootshaus.
• Die Garderoben sind per sofort geöffnet. Es dürfen sich maximal 4 Personen (mit Masken+Abstand) darin befinden.
• Die Duschen bleiben bis auf Weiteres gesperrt.

Diese bisherigen Regeln gelten weiterhin:

• Der Kraftraum bleibt geschlossen
• Clubmaterial kann wieder ausgeliehen werden (nach Ablauf der üblichen Anmeldung)
• Das WC bleibt offen, bitte nach Gebrauch Türfalle, Lichtschalter und WC-Brille desinfiszieren
• Die Türfallen am Eingangstor ebenfalls desinfizieren
• Bei Krankheitssymptonen darf das Bootshaus nicht betreten werden
• Desinfektionsmittel beim Eingang benutzen

Grundsätzlich gelten weiterhin die vom Bund herausgegebenen Regeln.

Liebe Grüsse und bis bald auf dem Rhein
Noëmi und Stephan



Lockerung der Massnahmen infolge der Corona-Pandemie!

Liebe Clubmitglieder

Wir werden ab heute 1. März 2021 wieder mit dem Trainingsbetrieb für unter 20-Jährige starten. Die Frauen- und Männer-Garderobe wird jeweils für die Kinder auf- und abgeschlossen! Wärend dem Training der Jugendlichen werden die Garderoben geschlossen bleiben, damit niemand über 20 Jahren rein geht! Auch für die Leiter sind die Garderoben gesperrt!

• Die Garderoben bleiben für Erwachsene geschlossen
• Der Kraftraum bleibt geschlossen
• Clubmaterial kann wieder ausgeliehen werden (nach Ablauf der üblichen Anmeldung)
• Das WC bleibt offen, bitte nach Gebrauch Türfalle, Lichtschalter und WC-Brille desinfiszieren
• Die Türfallen am Eingangstor ebenfalls desinfizieren
• Bei Krankheitssymptonen darf das Bootshaus nicht betreten werden
• Desinfektionsmittel beim Eingang benutzen
• Weiterin besteht im ganzen Bootshaus eine Maskenpflicht

Diese Massnahmen gelten vorerst bis am 22. März 2021. Danach werden wir (vielleicht...) wieder den "Normalbetrieb" aufnehmen können.

Herzliche Grüsse
Stephan Mathys, Sportchef KCSH



Verschärfung der Massnahmen infolge der Corona-Pandemie!

Liebe Clubmitglieder

Da sich im Kanton Schaffhausen die Fallzahlen leider nicht im gewünschten Masse vermindert haben, hat der Regierungsrat verschärfte Massnahmen beschlossen. Unter anderem die Schliessung der Sportanlagen, Fitnesszentren, Hallenbäder usw. Damit der Kanu-Club Schaffhausen dem Folge leisten kann, werden ab Montagmorgen 07.12.2020 die nachfolgend aufgeführten Massnahmen unsererseits getroffen. Wir hoffen, dass das Bootshaus (Bootshalle) weiterhin für das individuelle Paddeln offen bleiben kann!

• Sämtliche Clubaktivitäten werden eingestellt (Hallentraining, Wassertraining, Lauftraining)
• Garderoben werden geschlossen
• Kraftraum wird geschlossen
• WC bleibt offen, bitte nach Gebrauch Türfalle, Lichtschalter und WC-Brille desinfiszieren
• Türfallen Eingangstor ebenfalls desinfiszieren
• Clubboote und sonstiges Clubmaterial dürfen nicht mehr benutzt werden
• Bei Krankheitssymptonen darf das Bootshaus nicht betreten werden
• Desinfektionsmittel beim Eingang benutzen
• Weiterin besteht im ganzen Bootshaus eine Maskenpflicht

Diese Massnahmen gelten vorerst bis am 22. Dezember 2020. Hoffen wir, das wir bald danach wieder den "Normalbetrieb" aufnehmen können.

Ich wünsche Euch eine besinnliche Weihnachtszeit, gute Gesundheit und hebed sorg!

Herzliche Grüsse
Ursula Liberato, Präsidentin



Liebe Clubmitglieder

 

Wie ihr sicher bereits alle erfahren habt, dürfen wir wieder ab heute mit den Clubaktivitäten starten. Als Zusatz findet ihr weiter unten stehend dazu das Schutzkonzept von Swiss Canoe und die Ergänzung des Kanu-Clubs Schaffhausen als PDF-Datei.

 

Ich freue mich, dass wir nun doch noch durchstarten dürfen und wünsche allen einen schönen und vor allem gesunden Sommer. Weitere Details erhaltet ihr vom Touren/Sportchef und den Ressortleitern.

 

Herzliche Grüsse

 

Ursula Liberato
Präsidentin Kanu-Club Schaffhausen


-------------------------------------
Ergänzung vom KCSH zum Schutzkonzept zur Durchführung von Kanusport des Schweizerischen Kanu Verbands.
Reglement zur Vereinsöffnung ab 6. Juni 2020

1. Grundsatz Breiten-, Fitness und Wettkampfsport im KCSH Sportaktivitäten sind erlaubt:
• Personen ohne Krankheitssymptomen
• in Gruppen von max. 30 Personen
• ohne Körperkontakt und
• unter Einhaltung der Hygiene und Distanzregeln.

2. Sportbetrieb/Tourenbetrieb
• Der Trainings- und Tourenbetrieb wird wieder aufgenommen.
• Es gilt eine maximale Gruppengrösse von 30 Personen.
• Es wird eine Präsenzliste geführt

• Die vom BAG herausgegeben Hygiene- und Distanzregeln sind dabei zu beachten:
    -- Mindestabstand von zwei Metern zwischen zwei Personen
    -- Regelmässiges und gründliches Händewaschen
• Individuelles Training/Ausfahrten mit eigenem Material ist nach wie vor erlaubt.
• Ausleihung von Clubmaterial ist wieder an Clubmitglieder erlaubt. Das Material muss danach gründlich gereinigt werden.

3. Nutzung des Boothauses Salzstadel KCSH
• Darf nur unter Einhaltung der obgenannten Regeln genutzt werden.
• Die Garderoben und der Aufenthaltsraum dürfen nur unter Einhaltung der Distanz- und Hygieneregeln benutzt werden.
Begrenzung Personenzahl:
    -- Garderoben: 4 Personen
    -- Duschen: 2 Personen
    -- Aufenthaltsraum: 4 Personen (nur Erwachsene)
    -- Kraftraumbenutzung nur Bewilligung des Sportchefs, max. 4 Personen, benutzte Geräte sind danach zu desinfizieren.
• Die Toilette im Erdgeschoss darf nur durch KCSH-Mitglieder benutzt werden. Die berührten Flächen sind nach der Nutzung durch diese Person zu desinfizieren.
• Viel benutzte Flächen (Türklinken, Lichtschalter, Spülknöpfe) werden durch die anwesende Leiterperson nach dem Training gereinigt.
• Die Garderoben, Duschen, Aufenthaltsraum, WC und Eingangsbereich werden wöchentlich gereinigt. Es sind sämtliche persönliche Gegenstände aus diesem Bereich zu entfernen.

4. Nutzung des Zeltplatzes Rheinweise
• Der Zeltplatz Rheinweise liegt auf deutschem Gebiet. Massgebend sind die Anordnungen des Landes Baden-Württemberg.
• Der Zeltplatz wird per 30. Mai wieder unter Einhaltung der Verordnung des Sozialministeriums und des Wirtschaftsministeriums zur Eindämmung von Übertragung des Corona-Virus Baden–Württemberg geöffnet.
• Es gelten die besonderen Hygienemassnahmen des Zeltplatzes Rheinweise (Reinigung Toiletten, Waschraum usw.)
• Zurzeit werden keine durchreisenden Gäste aufgenommen
• Über persönliche Gäste muss eine Anwesenheitsliste geführt werden

5. Nutzung der Seehütte (Haus und Zeltplatz)
• Es gelten die besonderen Hygienemassnahmen der Seehütte (Reinigung Hütte, Toiletten, Waschraum/Dusche usw.)
• Zurzeit werden keine durchreisenden Gäste aufgenommen
• Über persönliche Gäste muss eine Anwesenheitsliste geführt werden

6. Nutzung des Hallenbades Gemeindewiesen Neuhausen
• Maximale Gruppengrösse: 12 Personen
• Maskenpflicht beim Betreten des Gebäudes
• Weitere Details findet ihr im Corona-Schutzkonzept Hallenbad Gemeindewiesen

7. Kommunikation (Veröffentlichung des Schutzkonzeptes)
• Per Email an alle Mitglieder des KCSH
• Bekanntmachung auf www.kcsh.ch
• via Social Media (Facebook, Instagram)
• Aushang im Bootshaus, Zeltplatz Rheinwiese, Seehütte
• Kontaktpersonen:
    -- Präsidentin/COVID-19 Beauftragte: Ursula Liberato, 079 821 80 57, ursula.liberato@gmail.com
    -- Sportgruppe: Stephan Mathys, 079 411 61 85, stephan-mathys@hotmail.com
    -- Tourengruppe: Urs Waldispühl, 052 624 78 55, urs_waldispuehl@garp.ch
-------------------------------------

4. Juni 2020 / Vorstand Kanu-Club Schaffhausen
13.November 2020 / ergänzt um Pt.6


Corona-Exit-Konzept des KCSH (ab 6.Juni.2020)
Corona-Exit-Konzept des SKV (ab 6.Juni.2020)
Corona-Verhaltensregeln Vereinssport (ab 6.Juni.2020)
Corona-Virus-Plakat (Flugblatt)
Corona-Schutzkonzept Hallenbad Gemeindewiesen



. . . . . . . . . .